Einsatzplan

Startseite Tischtennis Nordic Walking Herzsport Psychomotorik Hallenbosseln Bogenschießen Wassergymnastik Flugball

Menü

Herzsport

Nach dem Krankenhausaufenthalt und der anschließenden Rehabilitationsmaßnahme heißt die dritte Stufe eines Bewegungsangebotes für Menschen in ambulanten Herzsportgruppen „Sport in der Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen“. Nicht nur Infarktgeschädigte, sondern auch Bypass-Operierte oder Patienten mit Herzrhythmusstörungen werden betreut. Die medizinischen Untersuchungsbefunde bilden je nach Belastbarkeit die Basis für die Zuordnung zur Übungs‑ oder Trainingsgruppe.
In der Übungsgruppe werden die zunächst noch Leistungsschwachen vorsichtig an die sportliche Bestätigung gewöhnt, sodass allmählich die körperliche Belastungsfähigkeit wieder ansteigt. Regelmäßige Ausdauerbelastung hilft dem Herzen, stärker und gleichmäßiger zu schlagen, der Blutdruck senkt sich, der Fettstoffwechsel wird verbessert. Ängste werden abgebaut. Das Treffen mit gleichartig beeinträchtigten Menschen lässt die Gruppe zusammenwachsen. Änderungen des Lebensstils, Spaß und Geselligkeit fördern das Wohlbefinden. Möglicherweise ist bald ein Wechsel in die Trainingsgruppe angezeigt, in der die stärker belastbaren Sportler mit dem Ziel der Kräftigung der Herzmuskulatur und Steigerung der Ausdauer des gesamten Kreislaufsystems aktiv werden. Gleichzeitig wachsen Selbstsicherheit, Konzentrations‑ und Koordinationsfähigkeit. Spiele runden den Übungsabend ab. Die Anwesenheit eines/r Arztes/Ärztin ist vorgeschrieben.

Ort: Karl-Zimmer-Halle, Höhestraße
Zeit: donnerstags, 20 : 00 – 21:30 Uhr
Übungsleiter: Franz Kratochvil