Einsatzplan

Startseite Tischtennis Nordic Walking Herzsport Psychomotorik Hallenbosseln Bogenschießen Wassergymnastik Flugball

Menü

Neuigkeiten

5. März 2009

Behindertensport Burscheid 1963: Die Spitze ist wieder besetzt

von Timm Gatter
Kölner Stadtanzeiger, 05.03.2009

Zwei Jahre lang agierte der Behindertensport Burscheid 1963 (BSB) ohne Vereinsspitze – der langjährige Vorsitzende, Max Winter, hatte damals nicht mehr für dieses Amt kandidiert. Jetzt gibt es einen neuen Vorsitz.

Gertrude Struminski ist neue Vorsitzende des „Behindertensport Burscheid“. (Bild: Berg)

Gertrude Struminski ist neue Vorsitzende des „Behindertensport Burscheid“. (Bild: Berg)

Burscheid – Auf der Jahreshauptversammlung am Wochenende im Restaurant „Zur Heide“ wurde die bisherige Zweite Vorsitzende, Gertrude Struminski, einstimmig zur neuen Vorsitzenden und Andrea Rüßmann zur neuen Kassiererin gewählt. Die Position des Stellvertretenden Vorsitzenden sowie des Zweiten Kassierers bleibt unbesetzt.Wiedergewählt wurden Maria Fernandes (Schriftführerin), Günther Bich (Sportwart) und Werner Ludewig (Gerätewart). In ihrem Rechenschaftsbericht legte die neue Vorsitzende die Probleme des Vereins offen, als sie die Überalterung sowie die Nachwuchssorgen thematisierte: Von den 123 aktiven Mitgliedern sind 22 zwischen 81 und 90, 42 zwischen 71 und 80 und 24 zwischen 61 und 70 Jahre alt. Nur neun Mitglieder sind in der Gruppe der unter 20-Jährigen zu finden. Die vom Verein angebotenen Sportdisziplinen werden rege angenommen.

Schwimmen auf Platz eins

An erster Stelle steht „Schwimmen/Wassergymnastik“ mit knapp 60 Teilnehmern. 27 Mitglieder sind in der Herzsport‑Übungsgruppe, 22 in „Gymnastik/Flugball“ sowie 18 in der „Herzsport-Gruppe“. Bis zu zehn Teilnehmer sind bei „Gymnastik/Bosseln“ (Oberliga), „Bogenschießen“, Psychomotorik“ und „Nordic Walking“. Die Vorsitzende dankte der Firma Johnson Controls, die am Kölner Sponsorenlauf zugunsten des BSB teilgenommen hatte und danach die Nordic-Walking-Ausrüstung spendierte. Als „sehr stabil“ wurde die Entwicklung im Bereich Psychomotorik für Kinder charakterisiert. Struminski erinnerte an das Verdienst Walter Kolbes als „unermüdlichem Organisator des Sportbetriebs“, der Stadt Hallenzeit für eine weitere Kindergruppe abzuringen: „Nach den Sommerferien kann neben den zwei bestehenden Kinder‑ und Schülergruppen eine dritte Gruppe für Kinder im Alter zwischen elf und 13 Jahren an den Start gehen.“ Sie bedauerte, dass der bald 80-jährige Kolbe gegen Ende des Jahres seinen Posten zur Verfügung stellen will.

Laut der Vorsitzenden wird der Antrag von Erwin Wiederhöft, die Wassertemperatur (derzeit 28 Grad Celsius) im Vereinsbecken des Burscheider Bades zu erhöhen, in Gesprächen mit den Verantwortlichen geprüft: „Wir müssen ja wissen, welche Kosten uns dadurch entstehen können.“

Quelle: http://www.rhein-sieg-anzeiger.ksta.de/html/artikel/1233584101040.shtml